Team des Technikerprojekts der Franz-Ober-Thür-Schule mit WEGMANN automotive.

WEGMANN unterstützt Schüler der Franz-Oberthür-Schule

WEGMANN automotive erarbeitet mit einem Projektteam der Franz-Oberthür-Schule einen Prototypen für eine Abwickelhaspel.

 

Als Partner beim Technikerprojekt fördert WEGMANN automotive die Ausbildung an der Franz-Oberthür-Schule. Das Unternehmen betreut ein Projektteam aus dem Bereich Maschinenbautechnik, das über sechs Monate hinweg eine Lösung für das vom Unternehmen definierte Problem entwickelt und schlussendlich auch fertigt.

WEGMANN automotive beauftragte das Projektteam mit der Aufgabe, eine Abwickelhaspel für 16 lose aufgewickelte Drahtrollen zu entwickeln und zu konstruieren. Bisher mussten die Produktionsarbeiter von WEGMANN automotive die Drahtrolle beim Rüstvorgang von einer Palette auf ein vorhandenes Schweißgestell heben. Das erforderte enorme Muskelkraft, da der Draht auf eine Speiche aufgewickelt ist, die 25 kg wiegt. Zudem ist diese Drahtspule eine teure Sonderanfertigung, die nur von einem speziellen Anbieter bezogen werden kann. Der neue Rüstvorgang soll daher kürzer und ergonomischer werden, während die Drahtrollen kostengünstiger und jederzeit lieferbar sein sollen.

Seit September sind die Schüler einmal wöchentlich im Betrieb und arbeiten gemeinsam mit ihren Betreuern von WEGMANN automotive an der Lösung dieser Aufgabenstellung. Im ersten Schritt arbeitete das Projektteam verschiedene Konzepte heraus und präsentierte ihre Lösungsvorschläge im Unternehmen. Nachdem sich WEGMANN für das Konzept eines Prototypen für eine Drahtabwicklung entschieden hatte, machten sich die Schüler an die Erstellung notwendiger Auslegungen und Konstruktionszeichnungen. Diese wurden dann vom Betrieb gefertigt und in Zusammenarbeit mit dem Projektteam montiert und in Betrieb genommen.

Wer nun  wissen möchte, wie das Ergebnis dieser Kooperation aussieht, sollte den Tag der offenen Tür an der Franz-Oberthür-Schule nicht verpassen. Am Samstag, den 16.03.2019, werden hier die Ergebnisse der verschiedenen Projektgruppen ausgestellt und präsentiert. Das Projekt ist eine großartige Möglichkeit für die Schüler, Betriebsabläufe kennenzulernen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Aber auch für WEGMANN sind diese Projekte eine Bereicherung – junge Leute zu fördern und frische Ideen in den täglichen Ablauf einzubringen, liegt WEGMANN automotive besonders am Herzen.

 

Über WEGMANN automotive GmbH:

WEGMANN automotive ist mit einer Produktionsmenge von über 1 Mrd. Teile pro Jahr Weltmarktführer für Auswuchtgewichte im Bereich PKW, LKW, Busse sowie verschiedener Industrieanwendungen und beliefert dabei alle namhaften Automobilhersteller sowie die führenden Ersatzteilhandelsorganisationen auf den Kontinenten Amerika, Europa und Asien.

WEGMANN automotive gehört zur Wegmann Gruppe, der auch die Unternehmen Krauss-Maffei Wegmann und Schleifring angehören. Die Gruppe, mit Sitz in München, beschäftigt weltweit mehr als 5.500 Mitarbeiter.

Ansprechpartner:
Pressereferentin Vanessa Lediger
Tel.: 0931/32104-140
vanessa.lediger[at]wegmann-automotive.com

nach oben