WEGMANN automotive und FC Würzburger Kickers übergeben den Spendenscheck an die Bundesvereinigung Lebenshilfe.

WEGMANN automotive und Würzburger Kickers spenden für Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

Zusammen mit den Würzburger Kickers setzte WEGMANN automotive ein Zeichen für Menschen mit Handicap.

 

WEGMANN automotive engagiert sich als Familienunternehmen besonders für regionale Projekte und Vereinigungen. Als ein bedeutender Arbeitgeber in Unterfranken liegt uns unsere Region ganz besonders am Herzen.

Beim Inklusionstag am 30.03.2019 anlässlich des Drittliga-Heimspiels der FC Würzburger Kickers gegen den SC Preußen Münster in der FLYERALARM Arena spendete WEGMANN automotive zusammen mit den Kickers pro verkaufter Tageskarte 1€ an die Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. Am Ende kam so eine stolze Spendensumme von 1.199€ zusammen. Markus Vogler (Geschäftsführer WEGMANN automotive) und Ines Schlagbauer (FC Würzburger Kickers, 2.v.l.) überreichten den Spendenscheck an Thomas Fries (2.Vorsitzender der Lebenshilfe Würzburg) und seinen Sohn Klemens. Die Spende soll für die Projekttage „Bewegt durch das Jahr“ der Christophorus-Schule verwendet werden.

Anlass für die Aktion war der für den 21. März ausgerufene Welt-Down-Syndrom Tag. Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Würzburg und den Mainfränkischen Werkstätten setzten die Rothosen zusammen mit WEGMANN automotive bei diesem Mottospieltag ein Zeichen für Menschen mit Handicap.

Rund um das Spiel gab es weitere Highlights: Einlaufkids an diesem Spieltag waren die Jugendspieler des Gehörlosen SV Würzburg und Kinder mit Down-Syndrom. Außerdem hielt Cheftrainer Michael Schiele eine Trainingseinheit mit den Blindenfußballern aus Veitshöchheim ab.

 

Der Mensch im Mittelpunkt

So lautet das Motto der Mainfränkischen Werkstätten. Jeder Mensch mit Behinderung soll die Möglichkeit erhalten, ein Leben und Arbeiten in größtmöglicher Selbstständigkeit und Selbstbestimmung zu führen. Die Mainfränkischen Werkstätten sind ein Unternehmensverbund mit sieben Hauptstandorten in Mainfranken, bei dem 1.500 Mitarbeiter mit Behinderung angestellt sind. 40 Prozent der Behinderungen entstehen erst im Laufe des Lebens, was das Thema Inklusion für jeden Menschen relevant macht. Ein Grund mehr für uns bei WEGMANN automotive, einen Beitrag zu leisten, um Menschen mit Behinderungen aktiv zu unterstützen und auf das Thema aufmerksam zu machen.

WEGMANN automotive wünscht der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. erfolgreiche Projekttage!

 

Sie wollen mehr darüber erfahren, wie soziale Verantwortung bei WEGMANN automotive gelebt wird? Wir fördern neben sozialen Einrichtungen auch sportliche Organisationen in der Region. Mehr dazu finden Sie hier.

 

Über WEGMANN automotive GmbH:

WEGMANN automotive ist mit einer Produktionsmenge von über 1 Mrd. Teile pro Jahr Weltmarktführer für Auswuchtgewichte im Bereich PKW, LKW, Busse sowie verschiedener Industrieanwendungen und beliefert dabei alle namhaften Automobilhersteller sowie die führenden Ersatzteilhandelsorganisationen auf den Kontinenten Amerika, Europa und Asien.

WEGMANN automotive gehört zur Wegmann Gruppe, der auch die Unternehmen Krauss-Maffei Wegmann und Schleifring angehören. Die Gruppe, mit Sitz in München, beschäftigt weltweit mehr als 5.500 Mitarbeiter.

Ansprechpartner:
Pressereferentin Vanessa Lediger
Tel.: 0931/32104-140
vanessa.lediger[at]wegmann-automotive.com

nach oben